Bach-Blütentherapie

"Blumen, die durch die Seele heilen."
Edward Bach 1886-1936

Negative Gemütszustände und ungelöste Konflickte werden von Essenzen aus 38 wild wachsenden Pflanzen behandelt.

Ein Beispiel:
Wenn ein Kranker an Magenschmerzen leidet, die von deutlichen Angstzuständen begleitet sind, dann müssen nach Bach die Angstzustände behandelt werden, um die Magenkrankheit zu heilen. Das heißt, die Therapie orientiert sich ausschlißlich am Gemütszustand des Kranken, in diesem Fall an der Angst, und kümmert sich nicht um die Magenschmerzen.

Nach nunmehr fast 15 Jahren Arbeit mit der Bach Blütentherapie bin ich immer noch überrascht wie effektiv diese wirkt.